One Two
Wegweiser

Wegweiser MA 176

« Mai 2017 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Hauptkatalog

Wählen Sie Ihre Zweigstelle:

verantwortlich: ULB Bonn
Nachrichtenbilder
Durch Anklicken der Miniaturansicht erhalten Sie ein größeres Vorschaubild. Ein Klick darauf öffnet die hochaufgelöste Version des Bildes, die Sie über einen Rechtsklick abspeichern können. Der Abdruck im Zusammenhang mit der Nachricht ist kostenlos, dabei ist der angegebene Bildautor zu nennen.
  • Lusi 2
    Lusi 2
Right click to download: Lusi 2
Lusi 2
 
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Verheerende Fernwirkung von Erdbeben
Datum: 23.07.2013

Verheerende Fernwirkung von Erdbeben Forscher der Uni Bonn berechnen, dass seismische Wellen wie in einem Brennglas gebündelt werden können

Im Jahr 2006 ereignete sich auf der Insel Java zuerst ein verheerendes Erdbeben und dann brach viel weiter östlich ein bis heute spuckender Schlammvulkan aus, der auf mehreren Quadratkilometer Fläche alles unter sich begrub. Bislang gingen Wissenschaftler davon aus, dass das Erdbeben zu weit entfernt stattfand, um einen solchen Schlammvulkan zu zünden. Geophysiker der Universität Bonn und der ETH Zürich weisen nun anhand von Computermodellen nach, das dies auch über sehr große Entfernungen tatsächlich möglich ist. Die Ergebnisse sind im Fachjournal „Nature Geoscience“ veröffentlicht.

Artikelaktionen