One Two
Kontakt

Universität Bonn
Steinmann-Institut
Fachbereich Geophysik
Meckenheimer Allee 176
D-53115 Bonn

Tel.: +49 (0) 228 - 73-74 29
Fax: +49 (0) 228 - 73-25 08

« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
 
Sie sind hier: Startseite Personen Klaus Haaken

Klaus Haaken

Klaus Haaken

Universität Bonn

Geodynamik/ Angewandte Geophysik

Meckenheimer Allee 176, 53115 Bonn

Zimmer 2.027

Tel: +49-228-73-9308

Fax: +49-228-73-2508

email: haaken(at)geo.uni-bonn.de

 

 

Lebenslauf

 

Akademische Qualifikation

2008

2000     

Hochschulabschluss in Diplom-Geologie an der Universität Bonn

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

 

Beruflicher Werdegang

Seit 2009

 

2008

 

2008

 

2006-2007

Doktorand an der Universität Bonn, Steinmann-Institut, Fachbereich Angewandte Geophysik

 

Aushilfskraft bei Paladini Geotechnik, Bonn

 

Praktikant bei CSIRO Land and Water, Adelaide

 

Studentische Hilfskraft an der Universität Bonn, Geologisches Institut, Fachbereich Hydrogeologie

 

Forschungsinteressen

Charakterisierung und Monitoring von "Managed Aquifer Recharge" mit geoelektrischen Methoden

 

Durch die globalen Veränderungen des Klimas und des dadurch ansteigenden Mangels und der Verschmutzung von Wasser ist es heutzutage besonders wichtig, mit Wasservorräten nachhaltig umzugehen. Innovative Methoden wie „Managed Aquifer Recharge“ (MAR), wo Wasser (Niederschlags-, Oberflächen-, Grund- oder Brauchwasser) unter kontrollierten Bedingungen in einen Aquifer mit angemessener hydraulischer Leitfähigkeit infiltriert wird, werden angewendet, um Wasser vor Verlust wie Verdunstung (besonders in semi-ariden und ariden Regionen) zu bewahren oder kontaminiertes Wasser aufzubessern. Für erfolgreiche Wassermanagement- Strategien ist es essenziell, alle involvierten Aquifere zu kennen und die angetroffenen Strömungsverhältnisse zu verstehen. Räumlich extensive, nichtinvasive Methoden wie geoelektrische Verfahren geben eine Charakterisierung des Untergrundes und eine Überwachung der Prozesse während der Durchführung von MAR und sind dabei kostengünstig und greifen nicht in das natürliche Strömungsregime ein. Elektrische Widerstands Tomographie (ERT) zeigt über die Korrelation zwischen elektrischem Widerstand und dem Wassergehalt die Bewegung eines Wasserkörpers in der ungesättigten Zone an. Induzierte Polarisation (IP), ein Effekt an der Korn-Fluid-Grenze, der nach Ein- bzw. Ausschalten der Stromeinspeisung auftritt, liefert Informationen über kapazitive und Widerstandseigenschaften des Untergrundes. Diese können in Bezug zu den hydraulischen Eigenschaften gesetzt werden. Nach hydrogeophysikalischer Inversion der gemessenen geophysikalischen Eigenschaften und anschließender Parametrisierung kann die hydrologische Modellierung des Arbeitsgebietes erfolgen.


Publikationen

Artikel

  1. Haaken, K., Oberdörster, C., Sauter, M. and Kemna, A. 2011. Time-lapse electrical imaging as a tool for monitoring and quantification in managed aquifer recharge applications: a numerical feasibility study. Proceedings International Conference on Integrated Water Recources Management, Dresden, October 12-13.
  2. Larocque, M., Cook, P. G., Haaken, K. and Simmons, C. T. 2009. Estimating flow using tracers and hydraulics in synthetic heterogeneous aquifers. Ground Water, 47(6), 786-796, doi:10.1111/j.1745-6584.2009.00595.x 
  3. Klose, S. and Haaken, K. 2008. Groundwater Quality in Ouled Yaoub. In: Schulz, O. and Judex, M. (eds.): IMPETUS Atlas Morocco. Research Results 2000-2007. 3. Edition. Department of Geography, University of Bonn, Germany. 

Vorträge

  1. Haaken, K., Furman, A., Weisbrod, N. und Kemna, A. 2014. Hydrogeophysical monitoring of water infiltration in the context of soil aquifer treatment at the Shafdan site (Israel). AGU Fall Meeting, San Francisco, December 15.-19.

  2. Haaken, K., Deidda, G.P., Cassiani, G., Kemna, A., Deiana, R., Putti, M., Scudeler, C. and Paniconi, C. 2013. Cross-hole ERT monitoring to investigate mixing processes of freshwater injection in a hyper-saline aquifer. GELMON 2nd International Workshop on Geoelectrical Monitoring, Vienna, December 4-6.

Poster / Kurzfassungen

  1. Haaken, K., Furman, A., Weisbrod, N. und Kemna, A. 2014. Dynamische Widerstandstomographie von Soil Aquifer Treatment für verbessertes Management der künstlichen Grundwasseranreicherung in Israel. 74. Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft (DGG), Karlsruhe, 10.03.-13.03.
  2. Haaken, K., Deidda, G.P., Cassiani, G., Kemna, A., Deiana, R., Putti, M. and Paniconi, C. 2013. Hydrogeophysical monitoring and modeling of freshwater injection in a hyper-saline aquifer. International Conference NovCare (Novel Methods for Subsurface Characterization and Monitoring: From Theory to Practice), Leipzig, Germany, May 13-16.
  3. Haaken, K., Deidda, G.P., Cassiani, G., Kemna, A., Deiana, R., Putti, M., Paniconi, C., Schirru, F. and Mura, M. 2012. Cross-hole ERT monitoring of freshwater injection in a hyper-saline aquifer. Geophys. Res. Abstracts, EGU General Assembly Vienna, Vol. 14, EGU2012-11789.
  4. Haaken, K., Oberdörster, C., Sauter, M. and Kemna, A. 2011. Time-lapse electrical imaging as a tool for monitoring and quantification in managed aquifer recharge applications: a numerical feasibility study. IWRM Conference 2011 Dresden, October 12-13.
  5. Haaken, K., Oberdörster, C. and Kemna, A. 2011. Monitoring water infiltration for managed aquifer recharge using time-lapse electrical imaging: a numerical feasibility study. 71. Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft (DGG), Köln, 21.02.-24.02.
  6. Flores-Orozco, A., Kemna, A., Haaken, K., Cassiani, G. and Binley, A. 2011. Improved site characterisation through time-lapse complex resistivity imaging. 71. Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft (DGG), Köln, 21.02.-24.02.
  7. Haaken, K., Kemna, A. and Sauter, M. 2010. Monitoring water infiltration for managed aquifer recharge using time-lapse electrical imaging: a numerical feasibility study. Geophys. Res. Abstracts, EGU General Assembly Vienna, Vol. 12, EGU2010-8657.

Diplomarbeit und Kartierung (nicht veröffentlicht)

  1. Haaken, K. 2008. Hydrogeologische Modellierung im südlichen Bereich der Oase Tinzouline (Süd-Marokko). Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
  2. Haaken, K. 2008. Geologie der nordöstlichen Prümer Mulde um Oos, Eifel. Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

 

Artikelaktionen